Angebotene Marken

Wissenswertes zu den renommiertesten Herstellern der Welt, fast alle Marken stehen in unserem Sortiment zur Verfügung.

Abla Napoli

Abla Napoli wurde mit hoher Wahrscheinlichkeit von Nicola Blasi gegründet, ein bekannter und hoch angesehener neapolitanischer Schneider, der leider nie den Bekanntheitsgrad anderer Größen, wie z. B. Attolini erreichte.
Abla ist/war eine italienische High-End-RTW-Linie (RTW= ready to wear), vergleichbar mit Brioni. Nicola Blasi stellte außerdem im Auftrag für VINCCI London her, genauso wie es schon Brioni und andere Koryphäen taten. Angeblich soll er der Neffe von Angelo Blasi sein, der eine wahre Größe, als Maßschneider, um 1900 in Italien darstellte. Nicola Blasi soll für Kiton gearbeitet, die Firma verlassen, und mit anderen Schneidern Sartoria Partenopea gegründet haben.

Über diesen Namen/Marke wird bis heute in jeglichen Insiderkreisen gefachsimpelt, da es keine eindeutigen (Internet)Quellen gibt. Seine handgenähten Stücke wurden schon auf der ganzen Welt, auch in Beverly Hills, zu unglaublich hohen Preisen verkauft. Es soll noch weitere Theorien geben, nach denen Nicola Blasi kein Neffe von Angelo Blasi, sondern der Älteste der „Familie" ist und der Name eine Hommage an diesen darstellt.

Quelle: eigenes Wissen, alle Angaben ohne Gewähr/Richtigkeit.

Cesare Attolini

Cesare Attolini ist eine Luxusmarke für Herren, die in den 1930er Jahren von Vincenzo Attolini in Neapel gegründet wurde. Die Marke wird jetzt von seinen Enkeln Giuseppe und Massimiliano Attolini geführt. Attolini unterstützte die neapolitanische Silhouette mit schlanken Linien, hohen Armlöchern und weich gepolsterten Schultern.

Wikipedia (2019): Cesare Attolini, [online] https://en.wikipedia.org/wiki/Cesare_Attolini [12.12.2019].
(Ins deutsche Übersetzt)

Belvest

Belvest ist eine italienische Herrenmarke, die 1964 in Piazzola sul Brenta gegründet wurde. Sie hat 300 Mitarbeiter, und seine Bekleidungsfabrik befindet sich in der Provinz Padua. Die Marke bietet einen maßschneider Service.

Wikipedia (2019): Belvest, [online] https://de.wikipedia.org/wiki/Belvest [12.12.2019].
(Ins deutsche Übersetzt)

Belvest stellt(e) außerdem für namenhafte Hersteller wie PRADA oder HERMÈS Anzüge und Sakkos her.

Bijan

Bijan Pakzad, allgemein bekannt als Bijan (4. April 1940 - 16. April 2011), war ein iranischer Designer von Herrenbekleidung und Düften.
Nach seiner Einwanderung in Amerika im Jahr 1973 ließ sich Bijan in Los Angeles nieder und gründete 1976 seine exklusive Boutique am Rodeo Drive in Beverly Hills. Sie wurde als "the most expensive store in the world" bezeichnet.

Zu seinen Kunden zählte Bijan nach eigenen Angaben fünf amerikanische Präsidenten - George Bush und sein Sohn, Barack Obama, Ronald Reagan und Bill Clinton - sowie Politiker wie Tony Blair, Wladimir Putin, Kastriot Uruci, Najib Razak und den Schah des Iran. Er kleidete auch andere Modedesigner wie Oscar de la Renta, Tom Ford und Giorgio Armani, hochkarätige Schauspieler wie Tom Cruise und Anthony Hopkins und Profifußballer wie Mick McCarthy und Liam Brady ein.

Wikipedia (2019): Bijan, [online] https://en.wikipedia.org/wiki/Bijan_(designer) [12.12.2019].
(Ins deutsche Übersetzt)

Bijan hat(e) oftmals von dem Edel-Ausstatter Brioni anfertigen lassen.

Burberry

Burberry (bis 1999: Burberrys) ist eine 1856 von dem britischen Textilkaufmann Thomas Burberry ins Leben gerufene Modemarke im oberen Preissegment, die bis heute besonders für ihr markenrechtlich geschütztes Check-Karomuster international bekannt ist.Unter dem Namen Burberry werden auf der ganzen Welt neben hochpreisiger Bekleidung für Damen, Herren und Kinder auch Lederwaren, Schuhe, Accessoires, Uhren, Schmuck, Parfüm und Kosmetik über die eigenen Boutiquen und den gehobenen Einzelhandel angeboten. Das Unternehmen Burberry Group PLC ist an der London Stock Exchange börsennotiert und Mitglied im FTSE 100 Index.

Wikipedia (2019): Burberry, [online] https://de.wikipedia.org/wiki/Burberry [12.12.2019].

Canali

Canali ist eine italienische Luxusmarke für Herren, die 1934 gegründet wurde. Canali wurde 1934 von Giacomo Canali und Giovanni Canali als Familienunternehmen gegründet.

In den 1950er Jahren ging das Eigentum an Canali auf die zweite Generation der Familie über. In den 1970er Jahren führte Canali als erster italienischer Schneider maschinelle Schneidemaschinen ein. 1980 waren 50% des Umsatzes international.

Im Jahr 2007 gab das Unternehmen seine familiengeführte Politik auf.

2009 veröffentlichte Canali einen Bandhgala-Anzug für den indischen Markt, die einzige "Indigenisierung", die jemals in den Produkten der Marke enthalten war. Der New Yorker Yankees-Pitcher Mariano Rivera war 2010 das Vorbild für eine Werbekampagne von Canali. Zum ersten Mal verwendete die Marke einen Athleten für Werbezwecke. 2014 eröffnete Canali in Madrid sein erstes Geschäft in Spanien und unterzeichnete einen Franchise-Vertrag mit der spanischen Firma Yusty. Im Jahr 2015 eröffnete Canali ein Geschäft in Washington DC. Im Dezember 2015 eröffnete Canali erstmals einen eigenen Online-Shop.

Im Oktober 2017 schloss Canali das Carate Brianza-Werk und entließ 134 Mitarbeiter. Im November 2017 bestritt das Unternehmen Gerüchte, nach einem Käufer gesucht zu haben. Im September 2018 trat Canali durch eine Partnerschaft mit Secoo in den chinesischen E-Commerce-Markt ein.

Wikipedia (2019): Canali, [online] https://en.wikipedia.org/wiki/Canali [12.12.2019].
(Ins deutsche Übersetzt)

Chester Barrie

Chester Barrie ist ein Maßschneider-Herrenausstatter in der Savile Row Nr. 19 in London.
Das Unternehmen wurde 1935 von Simon Ackerman gegründet, einem in Russland geborenen Schneider, der in die USA ausgewandert ist und sich derzeit im Besitz von Prominent Europe befindet. Das Unternehmen bietet Konfektionskleidung sowie Maßanfertigungen an.

Wikipedia (2019): Chester Barrie, [online] https://en.wikipedia.org/wiki/Chester_Barrie [12.12.2019].
(Ins deutsche Übersetzt)

d'Avenza

Gegründet 1957, von Myron Ackerman, dem Sohn von Simon Ackerman (Gründer von Chester Barrie), gehört d'Avenza zu den führenden Anbietern hochexklusiver, von Hand gefertigter Stücke italienischer Schneiderkunst.
Ihre Qualitär zeigt sich auch in der hohen Anzahl der Kollektionen, die sie für andere Luxus Labels und Herrenausstatter schneidern und schneiderten (Stichwort "Private Label"), wie z.B. für Avi Rossini, Bijan und Tincati.

Interessant ist auch ihre Kooperation mit Lamborghini, bei welcher man sich seinen individuellen Lambo plus den zum Wagen passenden Anzug von d'Avenza kreieren lassen konnte. Das Label gehört heute zu Brunello Cucinelli.

Dimitri

Dimitri war ein in Italien geborener Designer, der dreimal den Coty Award gewonnen hat. Er war der erste Designer von Herrenbekleidung, der in die Fashion Hall of Fame gewählt wurde. 1971 war er der erste Designer, der eine komplette Couture-Kollektion, in den USA, auf der Landebahn des Plaza Hotels zeigte.

Zu den Klienten von Dimitri zählten alle bravourösen Männer aus der Wall Street, aus Hollywood und der New Yorker Gesellschaft. Einen maßgeschneiderten Dimitri-Anzug zu besitzen, bedeutete, dass man(n) es geschafft hatte!

Dolce & Gabbana

Die Dolce & Gabbana S.r.l. ist ein italienisches Modeunternehmen mit Sitz in Mailand.Das Unternehmen wurde 1985 von den beiden Modedesignern Domenico Dolce und Stefano Gabbana in Legnano bei Mailand gegründet.

Wikipedia (2019): Cesare Attolini, [online] https://de.wikipedia.org/wiki/Dolce_%26_Gabbana [12.12.2019].

Eduard Dressler

Eduard Dressler ist eine deutsche Herrenbekleidungsmarke mit Sitz in Großostheim. Das 1929 gegründete Unternehmen firmiert heute als Dressler Bekleidungswerke Brinkmann GmbH & Co. KG und gehört seit 2004 zur bugatti Holding Brinkmann GmbH & Co. KG.

Zur Spezialität des Unternehmens gehören Maßanzüge im Hochpreis-Segment.

Eduard Dressler gilt international als eine der renommiertesten deutschen Herrenbekleidungsmarken, was sich nicht zuletzt an den regelmäßigen Auftritten des Unternehmens auf der italienischen Leitmesse Pitti Immagine Uomo oder der großen deutschen Markenmesse Bread & Butter ablesen lässt.

Fandom [ENCYCLOPÆDIA] (2019): Eduard Dressler, [online] https://encyclopaedia.fandom.com/de/wiki/Eduard_Dressler [12.12.2019].

Ermenegildo Zegna

Ermenegildo Zegna bzw. die Ermenegildo Zegna Holditalia S.p.A. mit Sitz in Mailand ist ein nach seinem Gründer benanntes, italienisches vertikal integriertes Mode- und Textilunternehmen im Besitz der Familie Zegna, welches seit 1910 feine Tuche sowie seit 1968 Herrenmode im oberen und obersten Preissegment entwirft, produziert und verkauft.

Ab 1968 wurden auch eigene Anzugskollektionen angeboten, zunächst nur in Konfektionsgrößen und ab 1972 schließlich auch als Maßanzüge (Su Misura). Bis heute produziert Zegna ausschließlich Herrenmode. Im Zuge der Expansion des Unternehmens Ende des 20. Jahrhunderts wurde allerdings 1999 das Luxus-Label Agnona (1953 in Agnona gegründet) zugekauft, das ausschließlich Damenmode produziert.

Wikipedia (2019): Ermenegildo Zegna, [online] https://de.wikipedia.org/wiki/Ermenegildo_Zegna [12.12.2019].

Gucci

Gucci (ita. [ˈɡutʃi]) ist ein italienisches Modeunternehmen für Damen-, Herren- und Kinder-Bekleidung sowie Accessoires im Luxusgütersegment mit weltweiten Einzelhandelsgeschäften.Die Guccio Gucci S.p.A. gehört seit 2004 vollständig zum französischen Luxusgüter-Konzern Kering, in welchem weitere Luxus-Marken vertreten sind.

Zum begehrten Luxuslabel wurde die Marke Gucci erst wieder Mitte der 1990er Jahre, als der seit 1990 als Damenmode-Designer bei Gucci tätige und 1994 als Nachfolger von Dawn Mello bestellte US-amerikanische Designer Tom Ford, welcher ab 1999 auch die Prêt-à-porter-Linien von Yves Saint Laurent entwarf, internationale Anerkennung für seine Arbeit bei Gucci erhielt. Unter Ford propagierte Gucci eine extrem sinnlich-elegante Mode mit teils gewagten Schnitten in der Damenmode und Entwürfen im Dandy-Stil in der Herrenmode. Ford verließ Gucci nach 13 Jahren im April 2004 zusammen mit Gucci-Geschäftsführer Domenico de Sole, weil sich beide mit dem PPR-Management nicht über die Fortführung der Marke Gucci einigen konnten

Wikipedia (2019): Gucci, [online] https://de.wikipedia.org/wiki/Gucci [12.12.2019].

Hermès

Hermès [ɛʀˈmɛs] bzw. die Hermès International SCA (Société en Commandite par Actions) ist ein französisches Familienunternehmen mit Firmensitz in Paris, das seine Ursprünge im Sattlerwesen und in der gehobenen Lederverarbeitung hat. Das heutzutage vorwiegend aus Luxus-Modeartikeln bestehende Sortiment, das über ein internationales Netzwerk von Hermès-Boutiquen weltweit angeboten wird, umfasst 14 verschiedene Produktbereiche: Lederwaren, Seiden- und Kaschmir-Schals, Krawatten, Damen und Herren Prêt-à-porter, Parfum, Uhren, Schuhe, Handschuhe, Schreibwaren, Emaille, Schmuck, Porzellan, Inneneinrichtung.

Hermès-Produkte sind ausschließlich in Hermès-Boutiquen, Hermès-Verkaufsflächen in gehobenen Kaufhäusern, dem firmeneigenen Onlineshop oder autorisierten Fachgeschäften erhältlich. Weltweit gibt es – zum Teil auch als Shop-in-Shop in renommierten Kaufhäusern – ungefähr 315 Hermès-Boutiquen, darunter allein sechzehn in Deutschland (mit drei Duty-free-Shops an deutschen Flughäfen), zwei in Österreich und zehn in der Schweiz.

Wikipedia (2019): Hermès, [online] https://de.wikipedia.org/wiki/Herm%C3%A8s_(Unternehmen) [27.03.2020].

Hickey Freeman

Hickey Freeman ist ein Hersteller von Anzügen für Männer und Jungen mit Sitz in Rochester, New York, USA, gegründet im Jahr 1899. Die Hickey-Freeman Co. ist die bekannteste der einst boomenden Herrenbekleidungsindustrie mit Sitz in Rochester zu Beginn des Jahres 20. Jahrhundert. Die maßgeschneiderte Kleidung von Hickey Freeman wird weiterhin in der gleichen, 1912 eröffneten Fabrik in Rochester hergestellt.

1902 konnte das Unternehmen das Geschäft übernehmen und die größeren Räumlichkeiten von Michael Kolb & Co. weiter ausbauen. Hickey-Freeman fusionierte 1908 mit Beckel, Baum & Leopold Co. unter Beibehaltung des Namens Hickey-Freeman. Präsident von Beckel, Baum & Leopold Co. war Emmett Baum, die nach dem Zusammenschluss Vizepräsidentin von Hickey-Freeman Co. wurde. Baum war maßgeblich für die Entscheidung von Hickey-Freeman verantwortlich, 1908 nur hochwertige Kleidung herzustellen. Zu dieser Zeit wurden Konfektionsanzüge selten in Handarbeit hergestellt, aber Hickey-Freeman erkannte die Bedeutung der Qualität bei der Herstellung von Herrenbekleidung.

Wikipedia (2019): Hickey Freeman, [online] https://en.wikipedia.org/wiki/Hickey_Freeman [12.12.2019].
(Ins deutsche Übersetz

Hugo Boss

Die Hugo Boss AG ist ein deutsches Mode­unternehmen mit Sitz in Metzingen in Baden-Württemberg.Das im MDAX börsennotierte Unternehmen produziert und verkauft über eigene Ladengeschäfte und den gehobenen Einzelhandel weltweit Bekleidung, Lederwaren und Accessoires für Herren, Damen sowie Kinder und vertreibt über Lizenznehmer zudem Heimartikel und Parfüm. Boss bzw. Hugo Boss ist gleichzeitig eine der bekanntesten deutschen Modemarken.

Wikipedia (2019): Hugo Boss, [online] https://de.wikipedia.org/wiki/Hugo_Boss [12.12.2019].

Isaia

Isaia ist eine italienische Herrenmode-Marke, die 1920 in Neapel gegründet wurde. Die Marke ist an ihrem winzigen roten Korallen-Logo zu erkennen, das in Neapel ein Glücksbringer ist.

Isaia hat Mono-Brand-Läden in Neapel, Baku, Beverly Hills, Capri, Jekaterinburg, Hongkong, Kiew, Macao, Mailand, Moskau, Ulan Bator, New York City, St. Petersburg, San Francisco und Tokio.

Wikipedia (2019): Isaia, [online] https://en.wikipedia.org/wiki/Isaia [12.12.2019].
(Ins deutsche Übersetzt)

Kiton

Kiton ist ein Unternehmen der Textilindustrie im Luxussegment, das auf Maßschneiderei spezialisiert ist. Es wurde 1956 von Ciro Paone und Antonio Carola in Neapel gegründet. Der eigentliche Name des Unternehmens lautet „Ciro Paone S.p.A.“. Das Unternehmen tritt jedoch meist unter dem Markennamen „Kiton“ auf. Dieser Name kommt vom griechischen Chiton. Die Marke wurde 1968 auf den Markt gebracht. Das Unternehmen wird von Paones Neffen, Antonio De Matteis, geleitet.

Firmengründer Ciro Paone entstammt einer neapolitanischen Stoffhändlerfamilie und arbeitete bereits in jungen Jahren im elterlichen Betrieb mit. Im Jahr 1956 gründete er seine eigene Firma. 1968 folgte der Marktgang von Kiton.

Das Unternehmen produzierte im Jahr 2007 etwa 20.000 Anzüge. Kiton beschäftigt rund 330 Schneider. Es gibt zwei Linien für Konfektionsanzüge: die klassische Linie und die 2010 eingeführte CIPA 1960-Linie.Maßgeschneiderte Anzüge reichen preislich von 10.000 bis hin zu 40.000 € für die „K-50“-Linie, deren Namen aus den Arbeitsstunden pro Stück sowie von der Anzahl gefertigter Exemplare pro Jahr rührt.

Wikipedia (2019): Kiton, [online] https://de.wikipedia.org/wiki/Kiton [12.12.2019].

Loro Piana

Die Loro Piana S.p.A. mit Firmensitz in Quarona ist ein 1924 gegründetes italienisches Modeunternehmen, das zunächst edle Wollstoffe und Garne herstellte. Ab den 1990er Jahren erweiterten eine Bekleidungslinie sowie Lederwaren und Accessoires – jeweils für Damen, Herren und Kinder – im oberen Preissegment das Sortiment.

Die hochpreisigen Waren werden über ein internationales Netzwerk von eigenen Geschäften und den gehobenen Einzelhandel vertrieben. Seit 2013 ist das ehemalige Familienunternehmen, das weltweit besonders für feine Kaschmir- und andere hochwertige Wollstoffe bekannt ist, mehrheitlich im Besitz des französischen Luxusgüterherstellers LVMH.

Wikipedia (2019): Loro Piana, [online] https://de.wikipedia.org/wiki/Loro_Piana [12.12.2019].

Oxxford Clothes

Oxxford Clothes ist ein luxuriöser Hersteller von Herrenanzügen und Sportmänteln mit Sitz in Chicago, Illinois. Individualized Apparel Group besitzt derzeit die Marke. Das Forbes-Magazin hat Oxxford als den besten Anzug aus amerikanischer Produktion eingestuft. Oxxford Clothes wurde von Robb Report als "der Inbegriff des amerikanischen Anzugherstellers" bezeichnet.

Oxxford Clothes wurde 1916 von Jacob und Louis Weinberg gegründet. Die falsche Schreibweise von "Oxford" war beabsichtigt. 2016 verkaufte Oxxford sein historisches Gebäude in Chicagos West Loop in der Van Buren Street und zog in die Southwest Side an der Archer Avenue in der Nähe des Flughafens Midway. Nach dem Umzug ging Oxxford eine Partnerschaft mit Richard Bennett Custom Tailors in the Loop für Kundenausstattungen ein. Derzeit stellt Oxxford Clothes fast 8.000 Anzüge pro Jahr her, weit weniger als die 35.000 Anzüge, die Oxxford in den 1980er Jahren jährlich produzierte.

Wikipedia (2019): Oxxford Clothes, [online] https://en.wikipedia.org/wiki/Oxxford_Clothes [12.12.2019].
(Ins deutsche Übersetzt)

Pal Zileri

Pal Zileri ist eine 1980 von Gianfranco Barizza und Aronne Miola gegründete Modemarke im Besitz der italienischen Gruppo Forall. Sie ist spezialisiert auf Herrenbekleidung im gehobenen Preissegment. Sitz des Unternehmens ist Quinto Vicentino in der Provinz Vicenza (Region Venezien). Pal Zileri entwirft, produziert und vertreibt u. a. hochpreisige Konfektionsmode sowie Accessoires, Uhren, Schuhe, Parfüm und Schreibgeräte. Das Unternehmen wird von Marco Barizza geführt.

Wikipedia (2019): Pal Zileri, [online] https://de.wikipedia.org/wiki/Pal_Zileri [12.12.2019].

Patrick Hellmann

Gegründet 1983, steht PHC für exquisite Qualität was Schnitt, Stoffauswahl und Verarbeitung angeht.
Die "Made in Italy" Stücke werden z.B. von Isaia, Sartoria Partenopea oder Attolini gefertigt.

In Russland soll PHC beliebter als Brioni und Tom Ford sein, es wird auch gesagt, dass Wladmir Putin sich von PHC einkleiden lässt.

Prada

Die Prada S.p.A. ist ein italienisches Mode- und Lederwarenunternehmen mit Sitz in Mailand.Prada ist eine Marke der Prada S.p.A., zu welcher außerdem die Marken Miu Miu, Church’s, The Original Car Shoe sowie ein Café in Mailand gehören.

Das Unternehmen, ursprünglich bekannt unter der Bezeichnung Fratelli Prada (dt. 'Gebrüder Prada'), wurde 1913 von Mario Prada und seinem Bruder Martino gegründet. Im gleichen Jahr wurde ein Geschäft in der eleganten Galleria Vittorio Emanuele II in Mailand eröffnet. Zunächst konzentrierte sich Prada auf die Herstellung und den Verkauf von exklusiven Lederwaren, wie Handschuhe, Taschen und Koffer. Fratelli Prada wurde 1919 zum königlichen Hoflieferanten ernannt, was sich noch heute im erweiterten Logo des Unternehmens widerspiegelt, welches das Wappen des Hauses Savoyen und vier Achtknoten (Savoy-Knoten) abbildet.

Wikipedia (2019): Prada, [online] https://de.wikipedia.org/wiki/Prada [12.12.2019].

Raffaele Caruso

Gegründet 1958, ist Raffaele Caruso der RTW (ready-to-wear) Gigant unter den italienischen Schneider-Labels.

RC ist fast weltweit vertreten und fertigt nicht nur unter seinem eigenen Label famose Stücke, sondern auch unzählige "Private Label" Kreationen, u. a. für Ralph Lauren, Lanvin, Brooks Brothers und Ungaro.

Die Sakkos haben eine weichere Schulter und sind recht tailliert geschnitten. Gefertigt wird bei Caruso mit einem sehr hohen Anteil an Handarbeit und stets mit pikierten Einlagen (nicht geklebt, wie oft üblich), so dass sich das Sakko, dem individuellen Körper des Trägers, perfekt anpassen kann.

Ralph Lauren

Ralph Lauren(* 14. Oktober 1939 in der Bronx, New York City als Ralph Lifshitz) ist ein US-amerikanischer Modedesigner und Gründer des Modeunternehmens Ralph Lauren Corporation.

Ralph Lauren ist der Sohn von Fraydl und Frank Lifshitz, einem Anstreicher. Seine Eltern waren aschkenasische Juden und aus Pinsk in Weißrussland in die USA emigriert. Lauren besuchte zunächst die Marsha Stern Talmudical Academy, wechselte aber später an die DeWitt Clinton High School. Während dieser Zeit verdiente er sein erstes Geld durch den Verkauf von Krawatten an seine Mitschüler. Bereits mit zwölf Jahren investierte er das verdiente Geld in teure Anzüge. 1957 erreichte er seinen Abschluss. Mit 16 Jahren entschlossen sich Ralph und seine beiden Brüder Terry und Lenny ihren Nachnamen zu wechseln.

Wikipedia (2019): Ralph Lauren, [online] https://de.wikipedia.org/wiki/Ralph_Lauren [12.12.2019].

Ravazollo

Die Sartoria Ravazzolo wurde 1959 als Familienunternehmen gegründet und bietet seit mehr als 50 Jahren exzellente, handgearbeitete Herrenmode „Made in Italy“.

Zurzeit repräsentieren die Brüder Giancarlo und Silvano das Unternehmen, welches hochwertige Herrengarderobe, mit international renommiertem Prestige, bietet. Die Werte und Traditionen werden bewahrt, die eins den Ruf der italienischen Marke begründet haben.

Gefertigt wird bei Ravazzolo mit einem sehr hohen Anteil an Handarbeit und stets mit pikierten Einlagen (nicht geklebt, wie oft üblich), so dass sich das Sakko, dem individuellen Körper des Trägers, perfekt anpassen kann.

Regent

Das Unternehmen Regent Produktionsgesellschaft mbH ist ein deutscher Hersteller maßgeschneiderter Anzüge. Sitz des Unternehmens ist Weißenburg in Bayern im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Unter dem Label Regent wird hauptsächlich Herrenmode vertrieben. Heute ist Regent der einzige Herrenschneider, der noch in Deutschland und von Hand fertigt.

Regent wurde 1946 von Henryk Barig und Michael Aisenstadt im fränkischen Weißenburg gegründet. Zu Beginn wurden ausschließlich Hemden hergestellt. Kurze Zeit später wurde die Herstellung von Herrenanzügen aufgenommen.

Anfang der 2000er Jahre war die Firma in Turbulenzen geraten und musste im November 2018 zum dritten Mal Insolvenz anmelden. Die letzten Eigentümer hatten innerhalb von zwei Jahre einen Turnaround eingeleitet, scheiterten jedoch im schwierigen Marktumfeld. Am 14. September 2019 schloss der Betrieb endgültig. Der Markenname Regent wird weiterhin von der Regent GmbH genutzt.

Wikipedia (2019): Regent, [online] https://de.wikipedia.org/wiki/Regent_(Mode-_und_Textilunternehmen) [12.12.2019].

Sartoria Castangia

Castangia wurde 1850 gegründet und ist die älteste Schneiderei der Welt.
Sie ist seit sieben Generationen in Familienbesitz, stehen für allerfeinste Handwerkskunst und haben z.B. Größen wie den Schriftsteller Antonio Gramsci, Garibaldi und Michael Douglas in "Wall Street" ausgestattet.

Sartoria Partenopea

Feinste Stoffe, eine perfekte Silhouette, natürliche Schultern und eine tolle Konstruktion stehen für die Sartoria Partenopea. Bis zu 20 Stunden Handarbeit stecken in den Anzügen der Sartoria und machen sie somit zu einem Kunstwerk sartorialer RTW (ready-to-wear) Verarbeitung.

Sartoria Pio Marinucci

Einer der Meister der exzellenten Schneidertradition der Abruzzen. Seit 1970 ist der klassische Herrenanzug in all seinen Formen und Deklinationen der Protagonist in der Werkstatt von Pio Marinucci. Kleidungsstücke mit Liebe zum kleinsten Detail, große Aufmerksamkeit für Stoffe. In seinem Atelier reicht Pio Marinucci von formellen Kleidern bis hin zu Damenanzügen. Im Laufe seiner Arbeit hat der Nadel- und Fadenmeister mit den wichtigsten italienischen und internationalen Modehäusern zusammengearbeitet und 2003 die Weltmeisterschaft der Schneiderei in Treviso gewonnen.

Italia su misura Mag (2022): Pio Marinucci, [online] https://italia-sumisura.it/azienda/pio-marinucci/ [05.09.2022]
(Ins deutsche Übersetzt)

Sartoria Santandrea / Saint Andrews / Sant'Andrea

Gefertigt wird bei SantAndrea mit einem sehr hohen Anteil an Handarbeit und stets mit pikierten Einlagen (nicht geklebt, wie oft üblich), so dass sich das Sakko, dem individuellen Körper des Trägers, perfekt anpassen kann. SantAndrea fertigt(e) für viele andere Luxusmarken deren Couture Kollektionen, so wie für Ralph Lauren's Purple Label und Stefano Ricci.

Tom Ford

Äußerst beliebte Luxus-Herrengarderobe im Höchstpreissegment, 2005 gegründet. Tom Ford, gleichnamiger Gründer, war zuvor Creative Director bei Gucci. Der besondere Stil seiner Sakkos kennzeichnet oft eine 5 Knopfmanschette, Slim-Fit Schnitt und ein steigendes Revers sowie ein Milanese-Knopfloch. Die Marke gilt als erste richtige Luxusmarke des 21. Jahrhunderts. Seit dem James Bond Film „Ein Quantum Trost“ mit Daniel Craig, ersetzt Tom Ford die Marke Brioni als (offizieller) Herrenausstatter der 007 Filmreihe.

Versace

Versace [veɾˈsaːʧe] ist ein italienisches Modeunternehmen, das 1978 von Gianni Versace in Mailand gegründet wurde.Nach dem Tod von Gianni Versace übernahmen seine Geschwister Santo Versace und Donatella Versace die Leitung des sich bis 2018 mehrheitlich in Familienbesitz befindlichen Unternehmens. Unter dem Namen Versace werden unter anderem hochpreisige Bekleidung, Lederwaren, Accessoires, Düfte, Einrichtungsgegenstände und Schmuck vertrieben.

Wikipedia (2019): Versace, [online] https://de.wikipedia.org/wiki/Versace [12.12.2019].

Zilli

Zilli, das französische Luxus-Haus, das 1970 von Alain Schimel gegründet wurde, ist bei den Oligarchen, den Hollywoodstars, dem Adel und den Finanzgurus unserer Welt, im Speziellen, für seine sündhaft teuren Lederkreationen bekannt.

Zuletzt angesehen